Bremen: Besoldung, Besoldungsrecht und Besoldungstabellen ab 1. Dezember 2022

BEHÖRDEN-ABO mit 3 Ratgebern für nur 22,50 Euro: Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte, Beamten-versorgungsrecht (Bund/Länder) sowie Beihilferecht in Bund und Ländern. Alle drei Ratgeber sind übersichtlich gegliedert und erläutern auch komplizierte Sachverhalte verständlich (auch für Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung geeignet).

Das BEHÖRDEN-ABO >>> kann hier bestellt werden

PDF-SERVICE: 10 Bücher bzw. eBooks zu den wichtigsten Themen für Beamte und dem Öffentlichen Dienst: Für nur 15 Euro im Jahr können Sie zehn Taschenbücher bzw. eBook herunterladen, u.a. das beliebte Nachschlagewerk Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte. Daneben finden Sie die Bücher rund ums das Beamtenrecht, der Besoldung, der Beamtenversorgung, der Beihilfe sowie dem  Neben-tätigkeitsrecht, Rund ums Geld und Berufseinstieg sowie Frauen im öffentlichen Dienst. Sie können die eBooks herunterladen und ausdrucken >>>mehr Informationen


 

Bremen

Besoldungsrecht und Besoldungstabellen für Beamtinnen und Beamte sowie Anwärter/innen

 

Bremen – Besoldungsrecht und Besoldungstabellen

Die Besoldung wird durch Gesetz und danach ergangenen Rechtsverordnungen geregelt. Wesentliche gesetzliche Grundlagen ist das im Dezember 2016 verabschiedete Gesetz zur Neuregelung des Besoldungsrechts in der Freien und Hansestadt Bremen. Zudem hat die Freie und Hansestadt Bremen die Gesetzgebungskompetenz nach der Föderalismusreform bereits ab dem 01.01.2014 dazu genutzt, die Besoldung entsprechend der finanziellen und wirtschaftlichen Verhältnisse anzupassen das System des Aufstiegs nach Dienstaltersstufen zugunsten von Erfahrungsstufen unter Beibehaltung des bisherigen Stufensystems aufzugeben.

Tarifergebnis TV-Länder (TV-L) 2022 und 2023

Die Entgelte für die 1,1 Mio. Tarifbeschäftigten der Länder (außer Hessen) wurden zum 01.12.2022 um 2,8 Prozent angehoben, für Auszubildende, Praktikanten und Studierende 50 Euro (70 Euro im Gesundheitswesen). Daneben wurde eine steuerfreie Corona-Zahlung in Höhe von 1.300 Euro gezahlt (Auszubildende, Praktikanten und Studierende 650 Euro). Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit von 24 Monaten.

Bremen hat per Gesetz die Besoldung der Beamten, Richter und VersE ab 1.12.2022 um 2,8 v. H. erhöht (Anwärtergrundbeträge 50 Euro mehr). Aktive Beamte und Richter erhielten zusätzlich zur linearen Erhöhung der Bezüge eine einmalige Corona-Sonderzahlung in Höhe von 1.300 Euro (Anwärter 650 Euro). VersE erhielten keine Corona-Sonderzahlung.

 

Grundgehaltssätze (Monatsbeträge in Euro)

Besoldungsordnung A
ab 01.12.2022

Monatsbeträge in Euro

Besol-dungs-gruppe  
Zweijahresrhythmus Dreijahresrhythmus Vierjahresrhythmus
Stufe
2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12  
A 5 2.449,33 2.509,71 2.570,05 2.630,43 2.690,78 2.751,15 2.811,54          
A 6 2.488,93 2.555,21 2.621,49 2.687,77 2.754,06 2.820,35 2.886,64 2.952,91        
A 7 2.579,11 2.662,52 2.745,91 2.829,32 2.912,71 2.996,16 3.055,69 3.115,28 3.174,85      
A 8 2.663,74  2.734,98 2.841,89 2.948,78 3.055,65 3.162,58 3.233,81 3.305,04 3.376,33 3.447,56    
A 9 2.823,75  2.893,86 3.007,94 3.122,02 3.236,08 3.350,19 3.428,58 3.507,03 3.585,45 3.663,88    
A 10 3.025,72  3.123,16 .269,28 3.415,48 3.561,65 3.707,79 3.805,24 3.903,31 4.002,97 4.102,65  
A 11   3.453,80  3.599,80 3.745,82 3.892,18 4.041,55 4.141,10 4.240,69 4.340,27 4.441,72 4.543,29  
A 12      3.865,97 4.043,83 4.221,90 4.401,05 4.522,14 4.643,22 4.764,31 4.885,38 5.006,47  
A 13       4.511,52 4.707,66 4.903,77 5.034,54 5.165,29 5.296,03 5.426,82 5.557,57  
A 14        4.790,44 5.044,77 5.299,09 5.468,64 5.638,23 5.807,78 5.977,34 6.146,91  
A 15         5.534,32  5.813,96 6.037,66 6.261,36 6.485,09 6.708,81 6.932,52  
A 16          6.098,56 6.421,94 6.680,72 6.939,43 7.198,12 7.456,88 7.715,59    

 

Ab dem 1. Dezember 2022 wurde die erste Erfahrungsstufe in den Besoldungsordnung A gestrichen. 

 

Familienzuschlag

Gültig ab 01.12.2022 (Monatsbetrag in Euro) 

  Stufe 1
(§ 35 Abs. 1 BremBesG)
Stufe 2
(§ 35 Abs. 2 BremBesG)

Besoldungsgruppen A 5 bis A 8   

übrige Besoldungsgruppen

142,36

149,52

142,36

377,33

 

Bei mehr als einem Kind erhöht sich der Familienzuschlag 

für das zweite zu berücksichtigende Kind um     227,81
für das dritte zu berücksichtigende Kind um     523,23
für das vierte und jedes weitere zu berücksichtigende Kind um    503,23

 

Erhöhungsbeträge für die Besoldungsgruppe A 5

Der Familienzuschlag der Stufe 2 erhöht sich
für das erste zu berücksichtigende Kind um                                      5,11

ab Stufe 3 für jedes weitere zu berücksichtigende Kind um            15,34

 

2. Familienergänzungszuschlag (§ 35a BremBesG) 

(Monatsbeträge in Euro)

Für das erste zu berücksichtigende Kind   205,00
Für das zweite zu berücksichtigende Kind  205,00
Für das dritte zu berücksichtigende Kind 255,00
Für das vierte und jedes weitere zu berücksichtigende Kind  215,00

 

 

Besoldungsordnung B 

Gültig ab 01.12.2022

Besoldungs-
gruppe 
B 1  B 2  B 3  B 4  B 5  B 6  B 7  B 8  B 9  B 10  B 11 
  6.932,52   8.042,93 8.513,06 9.005,41 9.570,27 10.103,73 10.622,64 11.163,44 11.834,96 13.920,27 14.457,72

 

 

Besoldungsordnung C

Gültig ab 01.12.2022

Besoldungs-
gruppe
 Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6 Stufe 7 Stufe 8
 C 1  3.867,47 3.995,51 4.123,70 4.251,88 4.380,77 4.511,52 4.642,26 4.773,02
 C 2  3.875,30 4.079,60 4.283,89 4.491,05 4.699,43 4.907,80 5.116,20 5.324,58
 C 3  4.245,49 4.479,44 4.715,39 4.951,36 5.187,32 5.423,26 5.659,20 5.895,15
 C 4  5.354,30 5.591,51 5.828,68 6.065,87 6.303,07 6.540,24 6.777,48 7.014,61
Besoldungs-
gruppe
Stufe 9 Stufe 10 Stufe 11 Stufe 12 Stufe 13 Stufe 14 Stufe 15
 C 1  4.903,77 5.034,54 5.165,29 5.296,03 5.426,82 5.557,57  
 C 2  5.532,94 5.741,37 5.949,71 6.158,10 6.366,48 6.574,87 6.783,26
 C 3  6.131,11 6.367,03 6.602,99 6.838,97 7.074,87 7.310,85 7.546,77
 C 4 7.251,82 7.489,00 7.726,20 7.963,37 8.200,56 8.437,74 8.674,92

 

 

Besoldungsordnung W

Gültig ab 01.12.2022
Nummer 1

 Besoldungsgruppe W  
 W 1 4.844,71
 W 2 5.515,31
 W 3 6.668,57

 

Nummer 2 

Mindestleistungsbezüge § 28 Abs. 2 Satz 1           748,29

 

 

Besoldungsordnung R

Gültig ab 01.12.2022

Besol-
dungs-
gruppe
Stufe
2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 
R1 4.610,04 4.713,30 4.979,65 5.246,03 5.512,33 5.778,71 6.045,09 6.311,42 6.577,77 6.844,12 7.110,50 
R2    5.350,90 5.617,24 5.883,58 6.149,97 6.416,33 6.682,66 6.949,01 7.215,36 7.481,74 7.748,02
R3 8.513,06                                                                                         
R4 9.005,41
R5 9.570,27
R6 10.103,73
R7 10.622,64
R8 11.163,44
R9 11.834,96
R10 14.514,76

 

Ab dem 1. Dezember 2022 wurde die erste Erfahrungsstufe in den Besoldungsordnung R gestrichen. 


 

Anwärtergrundbetrag

Gültig ab 01.12.2022 (Monatsbetrag in Euro)

Einstiegsamt, in das die Anwärterin oder der Anwärter nach Abschluss des
Vorbereitungsdienstes unmittelbar eintritt

Grundgehalt (Monatsbetrag in Euro)
                                                             A 6 bis A 8  1.283,37
A 9 bis A 11  1.338,68
 A 12  1.481,84
A 13  1.514,39

A 13 + Zulage
(§ 42 Nr. 2 c) oder R 1

 1.550,17

 


Ab hier die Tabellenwerte der Vorjahre

 

Bremen

Besoldungstabellen für Beamtinnen und Beamte sowie Anwärter/innen

 

Bremen – Besoldungsrecht

Die Besoldung wird durch Gesetz und danach ergangenen Rechtsverordnungen geregelt. Wesentliche gesetzliche Grundlagen ist das im Dezember 2016 verabschiedete Gesetz zur Neuregelung des Besoldungsrechts in der Freien und Hansestadt Bremen. Zudem hat die Freie und Hansestadt Bremen die Gesetzgebungskompetenz nach der Föderalismusreform bereits ab dem 01.01.2014 dazu genutzt, die Besoldung entsprechend der finanziellen und wirtschaftlichen Verhältnisse anzupassen das System des Aufstiegs nach Dienstaltersstufen zugunsten von Erfahrungsstufen unter Beibehaltung des bisherigen Stufensystems aufzugeben.

Tarifergebnis TV-Länder (TV-L) 2022 und 2023

Für die Beamten in den Ländern – mit Ausnahme Hessen – orientiert sich die Anhebung der Besoldungs- und Versorgungsbezüge im Wesentlichen am Tarifabschluss der Länder (TV-L).>>>Das Tarifergebnis finden Sie hier.

Corona-Sonderzahlung

Der Senat hat eine Corona-Sonderzahlung für Beamtinnen/Beamte beschlossen: Empfänger/innen von Dienstbezügen erhalten eine einmalige steuerfreie Corona-Sonderzahlung von 1.300 Euro (Anwärter 650 Euro). Die Besoldungs- und Versorgungsanpassung zum 01.12.2022 erfolgt in einem gesonderten Gesetzgebungsverfahren. Bis zur Besoldungserhöhung gelten die Tabellen auf diesen beiden Seiten.

 

Besoldungstabelle A – ab 01.01.2021

(Monatsbeträge in Euro)

Familienzuschlag – ab 01.01.2021
(Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle B – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle C – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle W – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle R – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Anwärtergrundbetrag – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Allgemeine Stellenzulage (§ 42 Abs. 1) – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

Mehr Informationen zur Besoldung in Bremen finden Sie unter www.besoldung-bremen.de 


Red UT 20210622


 

Besoldungsrecht - Bremen

Die Besoldung wird durch Gesetz und danach ergangenen Rechtsverordnungen geregelt. Wesentliche gesetzliche Grundlagen waren und sind durch entsprechende Übernahmegesetze bzw. die Weitergeltungsanordnung des Artikel125a Grundgesetz das Bundesbesoldungsgesetz (BBesG) und die dazu erlassenen Rechtsvorschriften zum Stand 31.08.2006. Das Land Bremen hat die Gesetzgebungskompetenz nach der Föderalismusreform dazu genutzt, die Besoldung entsprechend der finanziellen und wirtschaftlichen Verhältnisse anzupassen und zum 01.01.2014 das System des Aufstiegs nach Dienstaltersstufen zugunsten von Erfahrungsstufen unter Beibehaltung des bisherigen Stufensystems aufzugeben.

Übertragung des Ergebnisses (TV-L 2019-2020-2021) auf Landesbeamte
Die meisten Länder haben sich am Ergebnis des TV-L orientiert und die Besoldung ihrer Beamten in drei Schritten angehoben: 3,2 Prozent (1.1.2019), 3,2 Prozent (1.1.2020) und 1,4 Prozent (1.1.2021). Die Besoldung für Beamte in der Freien und Hansestadt Bremen wird zum 01.01.2020 um 3,2 Prozent angepasst.

Besoldungstabelle A – ab 01.01.2021
(Monatsbeträge in Euro)

Familienzuschlag – ab 01.01.2021
(Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle B – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle C – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle W – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle R – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Anwärtergrundbetrag – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Allgemeine Stellenzulage (§ 42 Abs. 1) – ab 01.01.2021 (Monatsbeträge in Euro)

Mehr Informationen zur Besoldung in Bremen finden Sie unter www.besoldung-bremen.de 


Exklusivangebot zum Komplettpreis von 22,50 Euro

Der INFO-SERVICE Öffentliche Dienst/Beamte informiert seit 1997 - also seit mehr als 25 Jahren - die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes zu wichtigen Themen rund um Einkommen, Arbeitsbedingungen (u.a. besoldung-online). Auf dem USB-Stick (32 GB) sind drei Ratgeber & fünf e-Books aufgespielt. Ebenfalls verfügbar sind OnlineBücher Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte, Beamtenversorgungsrecht in Bund und Ländern sowie Beihilferecht in Bund und Ländern. Die eBooks sind besonders komfortabel, denn mit den VerLINKungen kommt man direkt auf die gewünschte Website: 5 eBooks Nebentätigkeitsrecht, Tarifrecht, Berufseinstieg, Rund ums Geld und Frauen im öffentlichen Dienst. >>>zur Bestellung

Red UT 20210622

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.besoldung-online.de © 2024