Saarland: Besoldung, Besoldungsrecht sowie Besoldungstabellen für Beamtinnen und Beamte ab 1. Dezember 2022

BEHÖRDEN-ABO mit 3 Ratgebern für nur 22,50 Euro: Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte, Beamten-versorgungsrecht (Bund/Länder) sowie Beihilferecht in Bund und Ländern. Alle drei Ratgeber sind übersichtlich gegliedert und erläutern auch komplizierte Sachverhalte verständlich (auch für Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung geeignet).

Das BEHÖRDEN-ABO >>> kann hier bestellt werden

PDF-SERVICE: 10 Bücher bzw. eBooks zu den wichtigsten Themen für Beamte und dem Öffentlichen Dienst: Für nur 15 Euro im Jahr können Sie zehn Taschenbücher bzw. eBook herunterladen, u.a. das beliebte Nachschlagewerk Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte. Daneben finden Sie die Bücher rund ums das Beamtenrecht, der Besoldung, der Beamtenversorgung, der Beihilfe sowie dem  Neben-tätigkeitsrecht, Rund ums Geld und Berufseinstieg sowie Frauen im öffentlichen Dienst. Sie können die eBooks herunterladen und ausdrucken >>>mehr Informationen


 

Saarland 

Besoldungsrecht und Besoldungstabellen für Beamtinnen und Beamte sowie Anwärter/innen

 

Saarland – Besoldungsrecht

Die Besoldung wird durch Gesetz und danach ergangenen Rechtsverordnungen geregelt (u.a. Weitergeltungsanordnung des Artikel 125 a GG sowie das BBesG mit Stand 31.08.2006). Das Saarland hat die eigenständige Regelungskompetenz für Besoldung und Versorgung u.a. dazu genutzt, die Besoldung anzupassen und den Aufstieg nach Dienstaltersstufen durch das System der Erfahrungsstufen zu ersetzen.

Tarifergebnis TV-Länder (TV-L) 2022 und 2023

Für die Beamten in den Ländern – mit Ausnahme Hessen – orientiert sich die Anhebung der Besoldungs- und Versorgungsbezüge im Wesentlichen am Tarifabschluss der Länder (TV-L). Das Ergebnis finden Sie in diesem Kapitel in einem Kasten nach der Seite „Wegweiser“. Die saarländische Landesregierung hat sich mit den Gewerkschaften auf die Übernahme des Tarifergebnisses für die eigenen Landesbeamten verständigt. Damit war klar, dass das Tarifergebnis zeit- und inhaltsgleich auf die Beamtenbezüge übertragen wird. Mit Blick auf die im Einkommenssteuergesetz geregelte Befristung der Steuerfreiheit von Corona-Sonderzahlungen bis zum 31.03.2022 sagte die Landesregierung zu, die erforderlichen Maßnahmen für eine Übertragung in die Wege zu leiten (ggf. Auszahlung im Vorgriff). Die Bezügeanhebung erfolgte zum 01.12.2022 (2,8 Prozent). Der Anwärtergrundbetrag wurde um 50 Euro erhöht. Es gelten die Tabellen auf diesen beiden Seiten.

Mehr zur Besoldung und aktuellen Entwicklung im Saarland findet man unter www.besoldung-saarland.de

 

Grundgehaltssätze (Monatsbeträge in Euro)

Besoldungsordnung A
ab 01.12.2022

Monatsbeträge in Euro

Besoldungs-
gruppe  
Zweijahresrhythmus Dreijahresrhythmus Vierjahresrhythmus
Stufe
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
A 4 2.374,22  2.434,21 2.494,16 2.554,15 2.614,12 2.674,10 2.734,05          
A 5 2.391,27 2.468,09 2.527,74 2.587,40 2.647,06 2.706,74 2.766,40 2.826,06        
A 6 2.441,69 2.507,22 2.572,71 2.638,25 2.703,72 2.769,26 2.834,79 2.900,31 2.965,78      
A 7 2.537,47 2.596,37 2.678,80 2.761,23 2.843,64 2.926,07 3.008,52 3.067,39 3.126,29 3.185,17    
A 8   2.680,02 2.750,44 2.856,06 2.961,72 3.067,34 3.173,00 3.243,43 3.313,82 3.384,31 3.454,71  
A 9   2.820,69 2.889,99 3.002,75 3.115,48 3.228,25 3.341,00 3.418,50 3.496,02 3.573,52 3.651,04  
A 10   3.020,32  3.116,63 3.261,06 3.405,53 3.549,98 3.694,46 3.790,76 3.887,51 3.986,02 4.084,56  
A 11     3.423,10 3.571,08 3.719,08 3.867,18 4.018,61 4.119,54 4.220,50 4.321,47 4.422,43 4.523,36
A 12     3.664,48 3.840,97 4.020,92 4.201,46 4.381,99 4.502,32 4.622,69 4.743,06 4.863,43 4.983,76
A 13        4.296,82 4.491,80 4.686,72 4.881,70 5.011,64 5.141,66 5.271,59 5.401,62 5.531,58
A 14       4.516,24  4.769,04  5.021,82 5.274,65 5.443,17 5.611,74 5.780,27 5.948,81 6.117,38
A 15           5.508,46 5.786,41 6.008,77 6.231,12 6.453,50 6.675,86 6.898,24
A 16           6.069,30  6.390,72  6.647,94  6.905,12  7.162,26   7.419,46 7.676,64

 

Ab dem 1. Dezember 2022 wurde die erste Erfahrungsstufe in den Besoldungsordnung A gestrichen. 

 

Familienzuschlag

Gültig ab 01.12.2022 (Monatsbetrag in Euro)

 

Stufe 1 
(§ 41 Absatz 1)                                                                                                    

144,77

Stufe 1 
(§ 41 Absatz 2)  

 290,27

 

Bei mehr als einem Kind erhöht sich der Familienzuschlag für das zweite zu
berücksichtigende Kind um 145,50 Euro, für das dritte und jedes weitere zu
berücksichtigende Kind um 407,50 Euro.

 

Erhöhungsbeträge für die BesGr. A 4 und A 5

Der Familienzuschlag der Stufe 2 erhöht sich für das erste zu berücksichtigende
Kind in den Besoldungsgruppen A 4 und A 5 um je 5,11 Euro, ab Stufe 3 für
jedes weitere zu berücksichtigende Kind um je 20,45 Euro.

 

Sonderzuschlag zum Familienzuschlag (Monatsbeträge in Euro)

 

BesGr             stufe
  2 3 4 5 6 7 8
A 5 389,00 328,00 267,00 206,00 145,00 84,00 23,00
A 6 370,00 303,00 236,00 169,00 102,00 35,00  
A 7 314,00 231,00 148,00 65,00      
A 8 229,00 158,00 51,00        
A 9 110,00            

 

Besoldungsordnung B 

Gültig ab 01.12.2022

Besoldungs-
gruppe 
B 2  B 3  B 4  B 5  B 6  B 7  B 8 
  8.001,99     8.469,29 8.958,68 9.520,17 10.050,40 10.566,16 11.103,75

 

 

Besoldungsordnung C

Gültig ab 01.12.2022

Besoldungs-
gruppe
 Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6 Stufe 7 Stufe 8
 C 1  3.956,38 4.088,47 4.222,31 4.356,15 4.490,03 4.625,90 4.762,40 4.898,86
 C 2  3.964,56 4.176,26 4.389,61 4.604,50 4.822,06 5.039,65 5.257,19 5.474,73
 C 3  4.349,50 4.592,40 4.838,74 5.085,08 5.331,43 5.577,77 5.824,09 6.070,43
 C 4  5.505,78 5.753,40 6.001,07 6.248,70 6.496,35 6.743,97 6.991,60 7.239,22
Besoldungs-
gruppe
Stufe 9 Stufe 10 Stufe 11 Stufe 12 Stufe 13 Stufe 14 Stufe 15
 C 1  5.035,42 5.171,92 5.308,46 5.444,94 5.581,51 5.718,01  
 C 2  5.692,32 5.909,86 6.127,42 6.344,98 6.562,53 6.780,11 6.997,67
 C 3  6.316,80 6.563,14 6.809,46 7.055,80 7.302,16 7.548,46 7.794,81
 C 4 7.486,84 7.734,46 7.982,14 8.229,77 8.477,37 8.725,01 8.972,66

 

 

Besoldungsordnung W

Gültig ab 01.12.2022

 Besoldungsgruppe W  Betrag
 W 1 4.822,96
 W 2 6.181,59
 W 3 7.202,10

 

Leistungsbezüge als Mindestbetrag nach § 37 Abs. 1 Satz 3

Besoldungsgruppe             Betrag
W 2    381,62
W 3    381,62

 

 

Besoldungsordnung R

Gültig ab 01.12.2022

Besol-
dungs-
gruppe
Stufe
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11  12
R1 4.394,75  4.589,76 4.692,38 4.957,12 5.221,87 5.486,62 5.751,37 6.016,15 6.280,87 6.545,65 6.810,38  7.075,14
R2     5.326,14 5.590,88 5.855,63 6.120,39 6.385,15 6.649,90 6.914,66 7.179,39 7.444,17  7.708,88
R3 8.469,29                                                                                         
R4 8.958,68
R5 9.520,17
R6 10.050,40
R7 10.566,16
R8 11.103,75

 

Ab dem 1. Dezember 2022 wurde die erste Erfahrungsstufe in den Besoldungsordnung R gestrichen. 

 

Anwärtergrundbetrag

Gültig ab 01.12.2022 (Monatsbetrag in Euro)

Einstiegsamt, in das die Anwärterin oder der Anwärter nach Abschluss
des Vorbereitungsdienstes unmittelbar eintritt

Grundgehalt (Monatsbetrag in Euro)
                                                A 4  1.153,45
A 6 bis A 8  1.153,45
 A 9 bis A 11  1.327,21
A 12  1.466,20
A 13 1.497,82

A 13 + Zulage
(Nummer 14 Buchstabe c
der Vorbemerkungen zu den Besoldungsordnungen A und B)

 

                        1.532,56

 


 

AB hier die Besoldungstabellen der Vorjahre

 

Saarland 

Besoldungsrecht und Besoldungstabellen für Beamtinnen und Beamte
sowie Anwärter/innen, Richter/innen, Professorinnen, Professoren

 

Saarland – Besoldungsrecht

Die Besoldung wird durch Gesetz und danach ergangenen Rechtsverordnungen geregelt (u.a. Weitergeltungsanordnung des Artikel 125 a GG sowie das BBesG mit Stand 31.08.2006). Das Saarland hat die eigenständige Regelungskompetenz
für Besoldung und Versorgung u.a. dazu genutzt, die Besoldung anzupassen und den Aufstieg nach Dienstaltersstufen durch das System der Erfahrungsstufen zu ersetzen.

Tarifergebnis TV-Länder (TV-L) 2022 und 2023

Für die Beamten in den Ländern – mit Ausnahme Hessen – orientiert sich die Anhebung der Besoldungs- und Versorgungsbezüge im Wesentlichen am Tarifabschluss der Länder (TV-L).>>>Das Tarifergebnis finden Sie hier.

Die saarländische Landesregierung hat sich mit den Gewerkschaften auf die Übernahme des Tarifergebnisses für die eigenen Landesbeamten verständigt. Damit gilt als sicher, dass das Tarifergebnis zeit- und inhaltsgleich auf die Beamtenbezüge übertragen wird. Mit Blick auf die im Einkommenssteuergesetz geregelte Befristung der Steuerfreiheit von Corona-Sonderzahlungen bis zum 31.03.2022 sagte die Landesregierung zu, die erforderlichen Maßnahmen für eine Übertragung in die Wege zu leiten (ggf. Auszahlung im Vorgriff).

Da die nächste Bezügeanhebung zum 01.12.2022 erfolgen wird (um 2,8 Prozent) gelten die Tabellen auf dieser Seite bis November 2022.

Mehr zur Besoldung und aktuellen Entwicklung im Saarland findet man unter www.besoldung-saarland.de ➚

 

Besoldungstabelle A – ab 01.04.2021
(Monatsbeträge in Euro)

Familienzuschlag – ab 01.04.2021
(Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle B – ab 01.04.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle C – ab 01.04.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle W – ab 01.04.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle R – ab 01.04.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Anwärtergrundbetrag – ab 01.04.2021 (Monatsbeträge in Euro)

 

Wesentliche Stellenzulagen – ab 01.04.2021 (Monatsbeträge in Euro) 


UT WiWe 20220307 / RUG 2020

 


 

 

Besoldungsrecht und Besoldungstabellen ab 01.06.2020

Die Besoldung wird durch Gesetz und danach ergangenen Rechtsverordnungen geregelt (u.a. Weitergeltungsanordnung des Artikel 125 a GG sowie das BBesG mit Stand 31.08.2006). Das Saarland hat die eigenständige Regelungskompetenz für Besoldung und Versorgung u.a. dazu genutzt, die Besoldung anzupassen und den Aufstieg nach Dienstaltersstufen durch das System der Erfahrungsstufen zu ersetzen.

Übertragung des Ergebnisses (TV-L 2019-2020-2021) auf Landesbeamte

Das Saarland hat für seine Beamten abweichende Regelungen gegenüber der Tarifeinigung TV-L getroffen und erhöht die Bezüge in drei Schritten: zum 01.08.2019 um 3,2 Prozent, zum 01.06.2020 um 3,2 Prozent und zum 01.04.2021 um 1,7 Prozent. Die Anwärtergrundbeträge erhöhen sich in den Jahren 2019 und 2020 entsprechend dem Tarifergebnis jeweils zum 01.01. um 50,00 Euro. Darüber hinaus hat das Saarland einige weitere besoldungsrechtliche Verbesserungen beschlossen (u.a. 2-stufige Erhöhung der Zulage für Lehrkräfte des gehobenen Dienstes) sowie Aufhebung der Regelung zur Absenkung der Eingangsbesoldung im gehobenen und höheren Dienst nach § 3b des Saarländischen Besoldungsgesetzes zum 01.04.2019.

Mehr Informationen unter www.besoldung-saarland.de 

Besoldungstabelle A – ab 01.06.2020
(Monatsbeträge in Euro)

Familienzuschlag – ab 01.06.2020
(Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle B – ab 01.06.2020 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle C – ab 01.06.2020 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle W – ab 01.06.2020 (Monatsbeträge in Euro)

 

Besoldungstabelle R – ab 01.06.2020 (Monatsbeträge in Euro)

 

Anwärtergrundbetrag – ab 01.06.2020 (Monatsbeträge in Euro)

 

Wesentliche Stellenzulagen – ab 01.06.2020 (Monatsbeträge in Euro) 


Exklusivangebot zum Komplettpreis von 22,50 Euro

Der INFO-SERVICE Öffentliche Dienst/Beamte informiert seit 1997 - also seit mehr als 25 Jahren - die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes zu wichtigen Themen rund um Einkommen, Arbeitsbedingungen (u.a. besoldung-online). Auf dem USB-Stick (32 GB) sind drei Ratgeber & fünf e-Books aufgespielt. Ebenfalls verfügbar sind OnlineBücher Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte, Beamtenversorgungsrecht in Bund und Ländern sowie Beihilferecht in Bund und Ländern. Die eBooks sind besonders komfortabel, denn mit den VerLINKungen kommt man direkt auf die gewünschte Website: 5 eBooks Nebentätigkeitsrecht, Tarifrecht, Berufseinstieg, Rund ums Geld und Frauen im öffentlichen Dienst. >>>zur Bestellung

UT RUG 2020 

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.besoldung-online.de © 2024